Weiteres

News


27.05.2022

Abstimmen trotz kognitiver oder psychischer Beeinträchtigung

Rund 14'000 Menschen in der Schweiz sind «umfassend verbeiständet». Das bedeutet, sie gelten wegen einer psychischen oder geistigen Beeinträchtigung als nicht urteilsfähig und besitzen darum auch kein Stimm- und Wahlrecht. Wenn sie es trotzdem ausüben wollen, müssen sie dafür kämpfen.. ... mehr

27.05.2022

Socialstore Awards 2022

Die Socialstore Awards werden 2022 zum dritten Mal vergeben. Sie sind eine Auszeichnung für Produkte und Innovationen aus den Werkstätten sozialer Institutionen der Schweiz. Die Preise bringen Wertschätzung und Dankbarkeit zum Ausdruck für jene Menschen, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung normalerweise nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen und rücken deren Fähigkeiten und Aktivitäten in den Fokus. Die Preisvergabe steht unter dem Patronat von INSOS, dem nationalen Branchenverband der Dienstleister für Menschen mit Behinderung. Neu wird in diesem Jahr die Kategorie «Kooperation» vergeben.. ... mehr

27.05.2022

PRA-Statistik 2020/2021

Eine neue Statistik liefert Schlüsselzahlen zur zweijährigen praktischen Ausbildung (PrA) im Zeitraum 2020-2021. Diese geben unter anderem Aufschluss über die Anzahl Lernender und wie hoch deren Eingliederungs- und Erfolgsquote sind. So finden 29% der Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Grundbildung eine Stelle im allgemeinen Arbeitsmarkt, und 17% schaffen den Einstieg in eine EBA-Ausbildung – und finden danach in der Regel eine Anstellung im allgemeinen Arbeitsmarkt.. ... mehr

19.05.2022

Global Accessibility Awareness Day

Am 19. Mai war Global Accessibility Awareness Day. Mit dem internationalen Tag für digitale Barrierefreiheit soll die Zugänglichkeit der digitalen Angebote (Internet, Software, E-Book, PDF etc.) für alle Menschen in den Fokus gerückt werden.. ... mehr

19.05.2022

Halb leer oder halb voll: Inklusive Bildung aus Sicht der UNO

In einem Blogbeitrag der EDK diskutiert Romain Lanners, Leiter der Fachagentur Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH, den Prozess zwischen dem Beitritt der Schweiz zum Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen der UNO (UNO-BRK) im Mai 2014 und der Vorstellung des ersten Schweizer Staatenberichts vor dem UNO-BRK-Ausschuss Mitte März 2022. Der Beitrag ist der erste Teil einer dreiteiligen Serie. Die weiteren Teile gehen auf die Empfehlungen des Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UNO-BRK-Ausschuss; Teil 2) und auf die nächsten Schritte (Teil 3) ein.. ... mehr

17.05.2022

Lehrpersonenmangel verschärft sich erneut

An Schweizer Schulen fehlen immer mehr Lehrpersonen. Nun schlägt der Verband der Schweizer Lehrerinnen und Lehrer alarmierende Töne an: Die Qualität in der Volksschule könne nicht mehr überall gewährt werden. Und es brauche dringend neue Rezepte, um den Teufelskreis überhaupt noch unterbrechen zu können. Romain Lanners, Direktor vom Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik, stellt fest, dass vielleicht die Ressourcen, die zur Verfügung stehen nicht richtig verteilt werden und wünscht sich, dass unterstützende Fachkräfte wie Heilpädagoginnen und -pädagogen vermehrt im Unterricht anwesend sein könnten.. ... mehr

13.05.2022

Bundesgericht heisst Beschwerde einer Frau mit Behinderung gut

Eine Frau mit Behinderung wirft einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber des Kantons Genf Diskriminierung vor. Das Bundesgericht hebt nun die Tragweite der UN-Behindertenrechtskonvention in einer solchen Konstellation deutlich hervor. Es kommt zum Schluss, dass die Vorinstanz die Vorwürfe der Frau nicht genügend abgeklärt hat. Das kantonale Gericht muss nun erneut über die Bücher. Aus Sicht von Menschen mit Behinderungen und von Inclusion Handicap ein wichtiger Erfolg.. ... mehr

13.05.2022

Empfehlungen des UNO-BRK-Ausschusses auf Deutsch und Französisch verfügbar

Ende März 2022 hat der UNO-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (BRK-Ausschuss) der Schweiz nach eingehender Prüfung seine Empfehlungen zur Umsetzung der BRK unterbreitet. Er stellt der Schweiz ein schlechtes Zeugnis aus. Der Ausschuss ist besorgt über die fehlende Umsetzung der BRK in vielen wichtigen Bereichen des Lebens und sieht viel Nachholbedarf. Nun sind die Empfehlungen auch auf Deutsch und Französisch verfügbar. Inclusion Handicap hat die fehlende Gesamtstrategie, den ungenügenden Schutz vor Diskriminierung sowie die mangelhafte Umsetzung in sämtlichen Lebensbereichen seit längerem bemängelt und dies auch im aktualisierten Schattenbericht dargestellt. Basierend auf den Empfehlungen des Ausschusses werden nun politische Forderungen an die Schweizer Politik formuliert.. ... mehr

11.05.2022

Design for all

«Design for all» ist heute in aller Munde, doch wie kann angehenden Artchitektinnen und Architekten dieser Ansatz vermittelt werden? Die Ergebnisse des Symposiums «Design for all in der Architekturlehre» werden im "bulletin" Nr. 067 / 2022 vorgestellt.  . ... mehr

29.04.2022

Eine Stimme für Menschen ohne Lautsprache

Theresa (6) kann kaum sprechen wegen einer seltenen Krankheit. Sie kommuniziert mittels Gebärden, Symbolen und einem Tablet. Der Zugang zu solchen Hilfsmitteln sei für Betroffene aber eine Frage des Glücks, kritisieren Fachleute. In der Schweiz herrsche diesbezüglich ein riesiger Nachholbedarf, sagt Dorothea Lage, Professorin an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Nicht selten käme es vor, dass Familien falsch beraten würden. Eine Petition will das ändern. Das Ziel: Dass künftige Begleitpersonen im Behindertenbereich über ein Grundwissen zur Unterstützten Kommunikation verfügen und alle Betroffene Zugang zu alternativen Kommunikationsformen erhalten.. ... mehr