Projekte

Netzwerk Forschung Sonderpädagogik

Das Netzwerk ist eine zweisprachige Arbeitsgruppe (Deutsch und Französisch) der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF-SSRE). 

Seit seiner Gründung im Jahre 2002 besteht die Hauptaufgabe des Netzwerks in der Förderung der Forschung im Bereich der Heil- und Sonderpädagogik. Fragestellungen zur Bildung und Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit besonderem Bildungsbedarf, beziehungsweise im Kontext von Behinderung, stehen traditionell im Zentrum der Forschung in diesem Bereich. In den letzten Jahren, insbesondere nach dem Beitritt der Schweiz zur UN-Behindertenrechtskonvention (2014), legte sich der Akzent vermehrt auf die Partizipationschancen der betroffenen Menschen und auf die Möglichkeiten für die Realisierung einer inklusiven Bildung bzw. einer inklusiven Gesellschaft.

Das Netzwerk wird von einer Steuergruppe begleitet und vom SZH koordiniert. Es vereinigt aktive Forscherinnen und Forscher der Hochschulen, der Forschungsinstitute und aus weiteren Institutionen und Organisationen der Schweiz. Die Forschungsprojekte erfüllen die anerkannten Wissenschaftsstandards. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und kostenlos.

Anmeldung und Information

Forschende, die daran interessiert sind, die Aktivitäten des Netzwerks zu verfolgen, können sich jederzeit anmelden. Die Anmeldung ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.

Um sich anzumelden, senden Sie bitte eine E-Mail an: barbara.egloff(at)szh.ch

Informationen über das Netzwerk sind auch auf der SGBF Website verfügbar.

Das Netzwerk ist ebenso auf LinkedIn vertreten und bietet damit einen Rahmen für Vernetzung und Zusammenarbeit. Diese Gruppe steht allen Forschenden auf dem Gebiet der Sonderpädagogik offen. Zugang zur Gruppe: Netzwerk Forschung Sonderpädagogik / Forschungsnetzwerk in der Sonderpädagogik oder www.linkedin.com/groups/13763674