Weiteres

Weiterbildungskurse

Weiterbildungskurse suchen nach:

Ihre Suchergebnisse:
Anzeige der Ergebnisse 1-10 von insgesamt 156.

Modul A Lebenswelten kooperativ gestalten- entwicklungsorientierte Alltagsbegleitung
23.05.2022 - 21.06.2022, Zug
buk Bildung für Unterstützte Kommunikation, Ackerstrasse 3, CH-6300 Zug, Felicitas Suter, Sekretariat, Tel.Nr. +41 41 711 55 60, E-Mail info@buk.ch, Information/Anmeldung www.buk.ch., , http://www.buk.ch
Wie kann ich Menschen mit (schweren) Beeinträchtigungen kompetent begleiten?

Info-Veranstaltung CAS Soziale Arbeit in der Schule
25.05.2022, Online
Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Michelle Bertschy, Werftestrasse 1, 6002 Luzern, , https://www.hslu.ch/de-ch/soziale-arbeit/agenda/veranstaltungen/2022/05/25/info-veranstaltung-cas-soziale-arbeit-in-der-schule/

https://www.szh.ch/docs/multiselect2019.aspx?id=35102&basehrefrequ=true&isalias=true
25.05.2022, online
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , http://www.hfh.ch/weiterbildung/die-anwendung-des-lp21-bei-komplexen-behinderungen-online-0
Die Planung von Bildung für Schülerinnen und Schüler mit komplexen Behinderungen ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. Anspruchsvoll ist insbesondere das Abgleichen von Lehrplanvorgaben und individuellen Voraussetzungen, dabei ist die Orientierung an der Befähigungsperspektive zentral.

WEBINAR: Fallbesprechungen im Kontext Mehrsprachigkeit mit der Möglichkeit für individuelle Fragen
31.05.2022, findet online statt
Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Logopädie SAL, Feldeggstrasse 69, 8008 Zürich, , https://bit.ly/3qWrRn5
In diesem Webinar sollen Fallbesprechungen und Fragen zum Thema "Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie" besprochen werden. Die Teilnehmenden können Fälle und Fragen online einreichen, die dann mithilfe von Inputs seitens des Dozenten wie auch unter Einbezug der Praxiserfahrung der anderen Teilnehmenden geklärt werden.

Professionelle Schriftentscheidungen bei Schülerinnen und Schülern mit Sehbeeinträchtigung: Brailleschrift, Schwarzschrift oder beides?
01.06.2022, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , http://www.hfh.ch/weiterbildung/professionelle-schriftentscheidungen-bei-schuelerinnen-und-schuelern-mit-sehbeeintraechtigung
Bei vielen Kindern- und Jugendlichen mit fortschreitenden Augenerkrankungen stellt sich die schwierige Frage, ob diese die Brailleschrift, Schwarzschrift oder sogar beide Schriftmedien lernen sollen. Die Schriftfrage sorgt nicht selten auch unter Fachpersonen für Unsicherheit und Kontroversen. In dem Kurs werden Möglichkeiten vorgestellt, wie eine Schriftentscheidung systematisch, datenbasiert und diagnostisch abgesichert herbeigeführt werden kann. Dazu werden verschiedene Assessments vorgestellt und mit Fallbeispielen aus der Praxis gearbeitet.

Themenabend: Einführung Social Stories, Comic Strip Conversations und Alternativboards
03.06.2022, Waisenhausplatz 29, Bern
Autismus Bern, 3000 Bern, , https://www.autismusbern.ch/de/veranstaltungen/themenabend-social-stories-comic-strip-conversations-und-alternativboards.html
Autistische Menschen entwickeln sich unter anderen Ausgangsbedingungen. Ihre Art der Wahrnehmung und des Denkens beeinflusst auch die Entwicklung der sozialen Kompetenzen. Die Vorhersehbarkeit von Sozialen Situationen ist erschwert, ebenso die Fähigkeit, sich in die Lage des Gegenübers zu versetzen (Soziale Perspektivenübernahme). Dies kann zu Missverständnissen und frustrierenden zwischenmenschlichen Erlebnissen führen. «Social Stories» und «Comic Strip Conversations» eignen sich hervorragend, um autistische (aber auch neurotypische) Menschen in der Kommunikation und Interaktion zu unterstützen sowie soziales Wissen und soziale Handlungsmöglichkeiten aufzubauen – für eine besseres gegenseitiges Verstehen und ‘Verstanden werden’! Frau Susanne Enggist stellt die Konzepte vor und macht Alltagsbeispiele dazu. Sie haben die Gelegenheit Fragen zu stellen. Freitag, 03. Juni 2022 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Wahrnehmung von Fuss bis Kopf Für Kinder mit Syndromen, Muskelhypotonie, Frühgeburt und Entwicklungsverzögerungen
03.06.2022 - 04.06.2022, Jona
pluspunkt AG, Spinnereistrasse 40, 8645 Jona, , https://pluspunkt-zentrum.ch/kurse/1304
Im Mutterleib bilden sich Hände und Füsse kongruent aus, sie sind gleichermassen bedeutungsvoll. Pränatale distale propriozeptive Impulse regeln den Muskeltonus und bereiten auf die Vertikalisierung vor. Dieser Fussabdruck und die damit verbundene hohe Sensibilität und Kraft sind ein entscheidender Antrieb für die gesamte Entwicklung...hier mehr https://pluspunkt-zentrum.ch/kurse/1304

Workshop: Hilfe, ich fühle!
07.06.2022, Bahnhofstr. 5, 2502 Biel
Autismus Bern, 3000 Bern, , https://www.autismusbern.ch/de/veranstaltungen/einladung-workshop-zum-thema-hilfe-ich-fühle.html
Gefühle können überwältigend sein. Manchmal verlieren Kinder (oder wir) die Kontrolle dabei und es passieren Dinge, die wir gar nicht wollen. Doch es gibt durchaus Möglichkeiten, wie man lernen kann, Gefühle wahrzunehmen, zu verstehen und zu regulieren.

Vom Ich übers Du zum Wir – Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik
08.06.2022 - 10.06.2022, Pädagogische Hochschule Bern
PHBern, Weltistrasse 40, 3006 Bern , , http://www.phbern.ch/22.502.802.01
Für eine Anmeldung nur den Link (Internetadresse) benutzen und nicht die E-Mailadresse.

Wie weiter nach der Schule? Übergang in die Ausbildung mit Unterstützung der Invalidenversicherung
10.06.2022, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , http://www.hfh.ch/weiterbildung/wie-weiter-nach-der-schule-uebergang-in-die-ausbildung-mit-unterstuetzung-der-invalidenversicherung
Für Jugendliche mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ist der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt eine Herausforderung. Die umfassende Unterstützung durch die Schule fällt weg, ist aber in der Ausbildung teilweise weiterhin notwendig. In dieser Situation kann die Invalidenversicherung (IV) unterstützen. Doch welche Jugendlichen haben Anspruch auf berufliche Massnahmen der IV? Wann ist eine IV-Anmeldung notwendig? Wie ist der gesetzliche Rahmen und der Entscheidungsprozess? Was beinhaltet die IV-Berufsberatung? Gibt es Alternativen zur IV? An Praxisbeispielen sollen diese Fragen geklärt werden, und es soll aufgezeigt werden, wie die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Beteiligten funktionieren kann. Ergänzend werden Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsprojekten präsentiert.