Kongress

Schweizer Heilpädagogik-Kongress

11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress der Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH

Datum: Dienstag, 27.08. / Mittwoch, 28.08.2019
Ort: Bern, vonRoll-Areal

Die digitale Transformation – Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?

Digitale Elemente, wie Internet, soziale Medien, assistierende Technologien oder Roboter beeinflussen zunehmend unseren Alltag und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Was bedeutet diese Transformation für die Arbeitsfelder der Heil-und Sonderpädagogik? Was bewirkt sie für Menschen, die mit einer Beeinträchtigung leben? Der 11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress setzte sich mit Chancen und Risiken von digitalisierten Lern-, Arbeits- und Lebenswelten auseinander.

Kongressprogramm

Die folgenden namhaften Expertinnen und Experten hielten ein Hauptreferat:

Toni Ritz
Direktor educa.ch

Menschlich digital – Digitale Transformation als Chance für die Inklusion

Jennifer Carmichael
INSHEA, Paris

Die Digitalisierung im Dienste der schulischen Inklusion

Prof. Dr. Peter Zentel
Päd. Hochschule, Heidelberg

Die Analyse der Situation von Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung durch innovative Technologien

Claudia Balocco und Marc Weder, Microsoft Education Schweiz

Künstliche Intelligenz, digitale Lernhilfen und Universal Design im Dienste der Bildung

Subkongress von ZEM CES

Im Rahmen des Schweizer Heilpädagogik-Kongresses SZH-CSPS fand ein Subkongress mit dem Thema «Nachteilsausgleich in der Sek II: Zusammenarbeit Schule – externe Akteure» von ZEM CES am Mittwoch, den 28.08.2019 statt. Das Programm und die Präsentationen sind online verfügbar unter: www.zemces.ch/de/kompetenzzentrum-mittelschulen/themen/nachteilsausgleich

Hauptsponsoren des Schweizerischen Heilpädagogik-Kongresses 2019

 Logo der Schweizerischen Stiftung für das cerebral gelähmte Kind mit Link zur Webseite
 Logo der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik mit Link zur Webseite